Seducer

Timme

04_timme_gesang

SCHWATZKÄSTCHEN

Wo und wie bist Du aufgewachsen?
Ich habe schon immer in Schweimke gewohnt – durfte sogar noch ein Jahr (3. Klasse) in Schweimke zur Schule gehen, bevor unsere Dorfpenne dann aus finanziellen Gründen dicht gemacht wurde.
Wir hatten früher Landwirtschaft, d.h. mein Vater war Bauer und so gab es auch für mich öfter etwas zu tun. Jede freie Minute würde jedoch zum Fußball spielen im Schweimker Sandpark-Stadion genutzt. Nach der Schule wurde trainiert bis es so dunkel wurde, dass man den Ball nicht mehr sehen konnte.
Nach der Konfirmation gründeten ein paar Kumpels und ich die Mofa-Rocker-Gang BARACUDA. Unser täglicher Treffpunkt war das sog. „Schiff“; ’ne Bretterbude (allerdings mit Holzofen), wo wir abhingen und jede Menge Blödsinn gemacht haben. Dort wurde auch die Idee ’ne Band zu gründen geboren.

Wie verlief Dein erster Auftritt als Musiker?
Meinen ersten Gig hatte ich mit „Waterproof“, die Vorgängertruppe von „Tempest“.
Das muss so 1982 gewesen sein. Die Feuerwehr plante ’n Fest und wir spielten am Nachmittag vor der versammelten Dorfgemeinschaft (damals noch ohne Bass/Toff).
Unser Ortsbandmeister versuchte das ganze Konzert über den Lautstärkepegel möglichst niedrig zu halten und lief aufgeregt hin und her. Ich glaube, er wollte uns mehrmals den Strom abdrehen (hat er aber dann doch nicht getan). Die Dorfgemeinschaft war dennoch überrascht, dass wir ausser Alkohol vernichten noch etwas „Vernünftiges“ zu Stande brachten ;-).

Gibt es einen Musikstil, mit dem Du garnichts anfangen kannst?
Techno (allllllllerhöchstens noch unplugged).
Früher auch noch Hiphop, aber seit mein ältester Sohn den Kram hört, bin ich etwas gnädiger zu dieser Art von Musik.

Wer würde, abgesehen von Deinen Bandmitgliedern, in Deiner absoluten All-Star-Band spielen?
Am Gesang auf jeden Fall Russel Allen von Symphony X, …abwechseld mit Bon Scott.
Jeff Waters (Annihilator) und Arjen Lucassen (Aereon) an den Gitarren.
Bassist wäre wohl ein groovender Steve Harris (muss allerdings noch erfunden werden).
Drummer wäre natürlich ich oder Simon Phillips von Toto – und an den Keys Kevin Moore (ex Dream Theater).

Angenommen die Zeitmaschine wäre erfunden. In welche Zeit würdest Du reisen wollen?
Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit meinem heutigen Leben.
Vielleicht wäre Mitte der 1960er Jahre interessant. Der Rock’n Roll wurde populär. Man konnte als Musiker noch etwas Neues machen. Heute ist doch musikalisch alles schon mal da gewesen, oder?

Und noch die 5 Scheiben für die Insel:
Fates Warning – The Spectre Within
Symphony X – V
Thunder – Behind closed Doors
DGM – Momentum
Pain of Salvation – One Hour by the concrete Lake

Schreibe einen Kommentar